Headerbild
  • Chronik
  • 2014
  • 62. Iseltaler Bezirksmusikfest in Kals am Großglockner

62. Iseltaler Bezirksmusikfest in Kals am Großglockner

Das Bezirksmusikfest in Kals war ein würdiger Anlass für die gesamte Gemeinde sowie für  die Musikanten/Innen des hinteren Iseltales und war erfüllt von frohen und festlichen Klängen.
Der Wettergott meinte es wirklich gut mit uns. Trotz der schlechten Wetterprognose wurde uns am Samstag ein reibungsloser Ablauf des Bezirksmusikfestes gewährt.

Im heurigen Jahr fungierte die TMK Kals als Veranstalter des Bezirksmusikfestes.
Zur Einstimmung auf das Blasmusikwochenende fand am Freitag, 4. Juli 2014 ein Nostalgieabend im Musikpavillon statt. Dabei drehte sich alles um die Geschichte der Trachtenmusikkapelle Kals in
Wort, Bild und
Musik.

        

Mit einem Aufmarsch der Trachtenmusikkapelle sowie der Schützenkompanie Kals begann dieser Abend, welcher von Sepp Haidenberger und Martin Gratz moderiert wurde.
Der musikalische Bogen spannte sich von historischen Film- und Bilddokumenten von Sepp Huter bis hin zu den Projekten Feuer & Eis und Friede-Freiheit-Fairness.

Der Samstag, 5. Juli 2014 stand ganz im Zeichen des Bezirksmusikfestes. Alle neun Kapellen des Musikbezirks Iseltal sowie die Schützenkompanie Kals und die Fahnenabordnungen der Kalser Vereine trafen sich um 18:00 Uhr und marschierten mit einem Sternmarsch zum Festgelände vor dem Pavillon auf.

Die heilige Messe wurde durch alle Musikantinnen und Musikanten unter der Leitung des Bezirkskapellmeisters Helmut Oberdorfer sowie seinen zwei Stellvertretern Martin Wibmer und Sebastian Warscher würdevoll gestaltet.

Anschließend erfolgte die Defilierung.
Bezirkshauptfrau Olga Reissner, die Landtagsabgeordneten Hermann Kuenz und Martin Mayrl, Landesverbandsgeschäftsführer Roland Mair, die Bürgermeister des hinteren Iseltales
und viele weitere folgten unserer Einladung.

                                                                        

Weiter ging es dann im Musikpavillon mit „die Almrauschigen“.
Das Festkonzert des Auswahlorchesters aller Kapellen unter der Leitung von Helmut Oberdorfer war der Höhepunkt dieses Abends.

Jede Musikkapelle wurde im Rahmen des Konzertes durch Kapellmeister Martin Gratz mit verschiedenen Themen in Bild, Ton und Moderation präsentiert.

       

Die Band „da Blechhauf´n“ – eine 7-köpfige Combo aus dem Burgenland garantierte ab 22:30 Uhr mit der Performance XXL für gute Unterhaltung bis zum Festausklang.

Ein großes Dankeschön gilt der gesamten Bevölkerung von Kals, allen Sponsoren, Musikanten/Innen und Marketenderinnen, allen mitwirkenden Vereinen, freiwilligen Helfern, den vielen Festgästen, und allen, die dazu beigetragen haben, dieses Fest zu einem unvergesslichen Blasmusikwochenende zu machen.

Fotos